Veranstaltungen

Veranstaltungen

InMemoriam als Begegnungsstätte

Alle Menschen, die sich für eine neue oder neu belebte Trauerkultur interessieren, laden wir gerne zu Veranstaltungen ein, wie z.B. zu Gesprächen, Vorträgen, Lesungen, Lieder- oder Filmabenden. Darüber hinaus gibt es themenzentrierte Gruppenangebote wie z.B. „Frauen und Spiritualität“. Termine finden Sie an dieser Stelle, in der Tagespresse oder durch persönliche Einladung. Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Mail-Verteiler auf.

Als Angebot für interessierte Gruppen, die mit einer besonderen Fragestellung auf uns zukommen, bieten wir gezielt Fortbildungen an sowie Führungen durch unser Haus. Wir informieren dabei über unsere Arbeit und unsere Erfahrungen. In regelmäßigen Abständen laden wir zum „Tag der offenen Tür“ ein. Wir möchten durch unser offenes Haus und unser besonderes Angebot Berührungsängste nehmen und vielfältige Begegnungen möglich machen.

Veranstaltungen Herbst 2019 bis Sommer 2020

Vorsorge-Café "Fragen Sie Ihre Bestatterin"

Bei einer guten Tasse Tee oder Kaffee möchten wir, die Aachener Bestatterinnen, informieren über alle Fragen rund um die Bestattung. Was muss, was kann und was darf ich tun, wenn jemand gestorben ist? Das Vorsorge-Café ist eine gute Gelegenheit, sich den Themen Tod und Sterben behutsam zu nähern und sich zu informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referentin: Lisa Höfflin

Zeit: mittwochs, jeweils 15.00-16.30 Uhr, am 25.09.2019, 20.11.2019, 22.01.2020

kostenfrei  

Ausstellung "Aufbrüche"

Die Künstlerin schreibt: „Sehe ich mich um, sehe ich überall Aufbrüche, auf der ganzen Welt. Menschen die aufbrechen/flüchten, zu Fuß, in Booten, sie hoffen auf Freiheit, ein besseres Leben, auf Verständnis, neue Erfahrungen und Erkenntnisse.

Emotionen brechen auf, Menschen brechen mit alten Gewohnheiten, brechen aus ihrem Hamsterrad, oder aus ihrem Leben aus. Ich selber bin immer wieder aufgebrochen um Veränderungen, neue Erfahrungen, neue Berufungen zu erleben.“

Künstlerin: Helga Hansmann

Zeit: Vernissage: Dienstag, 3. September 2019 um 18.00 Uhr

Die Ausstellung ist von September bis Dezember zu sehen. Besuche sind nach telefonischer Absprache gerne willkommen.

 

Nahrung für die Seele - Singen in Gemeinschaft

Wir singen Mantras und spirituelle Lieder aus aller Welt. Wir erleben an unserem Singabend die physisch und psychisch heilsame Kraft des Singens in Gemeinschaft. Die Lieder des Herzens sind leicht zu lernen, sodass Sie keine Vorkenntnisse benötigen, um sofort mitsingen zu können. Wir werden von der Gitarre begleitet. Verschiedene Perkussion - Instrumente laden Sie zum Mitmachen beim Singen ein. Auch Menschen, die glauben, nicht singen zu können, sind von Herzen willkommen. 

Anleiterin: Claudia Iseler

Zeit: mittwochs, jeweils 18.30-20.00 Uhr, am 30.10., 6.11., 13.11., 20.11. und 27.11.2019

kostenfrei, Spenden willkommen

 

"Für die Ewigkeit"
Pariser Friedhöfe und ihre Faszination bis heute

Ein Streifzug über berühmte und unbekannte Plätze: Geschichten, Bilder, Filme und Musik

Was macht die Faszination dieser Orte aus? Sind es die schönen Anlagen, die großen Namen, die lebendige Vergangenheit?

Hier ruhen viele, die bis heute nicht nur die französische Kultur prägen und beeinflussen. Geheimnisse und verborgene Orte? Auch die gibt es – wir sehen nach!

Referent: Udo Brombach, multimedialer Vortrag

Zeit: Mittwoch, 4.12.2019 um 19.00 Uhr 

kostenfrei, eine Spende geht an "Kinder und Jugendliche im Aachener Raum" 

 

Ausstellung "Und auf einmal wird das Leben durchkreuzt"

Dieses Unerwartete kann schmerzhaft und lähmend sein. Dann heißt es weitergehen, Schritt für Schritt….aber wie?

Die Künstlerin schreibt: „Für mich ist der Prozess des Malens der Weg der Auseinandersetzung mit einem Thema, zu Klarheit und zu meinen Kraftquellen. Meine Bilder möchten den Blick durch das Kreuz hindurch auf Licht, Hoffnung und Zuversicht richten. Ich schlage auch eine Brücke zu biblischen Themen, in dieser Ausstellung zum Buch Exodus. Und es zeigt sich, dass das, was die Menschen vor fast 3000 Jahren bewegt hat, auch heute noch aktuell ist: Angst vor zu viel Fremdem, Aufbruch in ungewisse Zukunft, Wunsch nach Freiheit, aber auch Sehnsucht nach Sicherheit. Der Betrachter vollendet das Kunstwerk. Daher bin ich neugierig, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Referentin: Sabine Raatschen, Kunst- und Gestaltungstherapeutin

Zeit: Vernissage Mittwoch, 15.01.2020 um 17.00 Uhr

Die Ausstellung ist von Mitte Januar bis Ende April 2020 zu sehen. Besuche sind nach telefonischer Absprache gerne willkommen

 

Das Leben nach dem Leben
- geht es weiter und wenn ja, wie?

Haben Sie eine Vorstellung davon, ob es nach dem Leben mit dem Leben weitergeht? Manche Menschen verneinen dies, andere sind fest davon überzeugt, wieder andere halten es für möglich. Durch meine Arbeit mit unterschiedlichen Menschen durfte ich erfahren, wie sehr sich die Antwort auf diese Frage auf das Hier und Jetzt auswirken kann, denn es geht um die Sinnfrage: Wenn es nicht weitergeht, warum sind wir dann hier? Wenn es doch weitergeht, wie und warum? Über diese Themen und noch viel mehr würde ich gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Referentin: Angela Steffens,Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Zeit: 19.2.2010, 19.00 Uhr

kostenfrei, Spenden willkommen

 

Literaduo
"Versuche nicht, ewig zu leben, es wird Dir nicht gelingen"

Auch das Thema Tod entbehrt nicht der komischen Seiten, wie das Titel-Zitat von Georges Bernhard Shaw deutlich zeigt... Deshalb wollen wir in unserer kabarettistischen Lesung mit humorvollen, satirischen und rabenschwarzen Texten aus der Weltliteratur von der Bibel bis heute, vom Barockgedicht bis zum Kinderbuch unterhalten. Wir präsentieren Geschichten, Gedichte, und Anekdoten rund um Mord und Totschlag, sanftes Entschlafen, ewige (Un)Ruhe, Erben und Erbschleicher, Pfarrer und Bestatter, Beerdigungen und unterhaltsame Methoden, die letzte Ruhe zu gestalten. In der Pause wird ein trauerfeierkompatibler Snack gereicht.

Literaduo sind Ute Flor und Brigitta Lange aus Mülheim an der Ruhr, die sich seit über zwanzig Jahren mit den komischen Seiten der Literatur in allen nur denkbaren Branchen beschäftigen.

Zeit: Dienstag, 17.3.2020 um 19.00 Uhr

Unkostenbeitrag: 5,00 €

 

Paradies - ein Zauberwort

"Paradies" - ein Zauberwort, das unsere Phantasie immer wieder beflügelt! Heute beschäftigen wir uns mit der Hauptakteurin der Geschichte: Eva. Ihre "Sünde" ist das Beste, was uns passieren konnte: sie stellt ihr Verlangen nach Erkenntnis und Wissen über Gehorsam - mit vollem Risiko für die Folgen! Ich lade Sie ein, ihre spannende Geschichte und ihre Botschaft mit Herz und Verstand aufzuspüren. 

Referentin: Christa Matenaar, Psychotherapeutin, Theologin

Zeit: Dienstag, 24.03.2020 um 19 Uhr

Kosten: 5,00 €

 

Vorsorge-Café "Fragen Sie Ihre Bestatterin"

Bei einer guten Tasse Tee oder Kaffee möchten wir, die Aachener Bestatterinnen, informieren über alle Fragen rund um die Bestattung. Was muss, was kann und was darf ich tun, wenn jemand gestorben ist? Das Vorsorge-Café ist eine gute Gelegenheit, sich den Themen Tod und Sterben behutsam zu nähern und sich zu informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Referentin: Regina Borgmann

Zeit: mittwochs, jeweils 15.00-16.30 Uhr, am 18.3. 2020, 13.5.2020, 22.7.2020

kostenfrei  

 

Lebendigkeit und Lebensfreude
- Intelligent meditieren nach Thich Nhat Hanh

In diesem kleinen Meditationskurs erlernen Sie Grundlagen der Meditation. Damit können Sie ganz konkrete heilsame Impulse in den Bereichen Bewusstheit, Entspannung, Selbstliebe Selbstfürsorge und Kommunikation mit sich selbst und anderen setzen. Wir üben stille und geführte Sitzmeditation, Gehmeditation, Klangmeditation u.a. Das wird Sie tief mit sich selbst verbinden und Ihre Selbstheilungskräfte und Ihre Selbstwirksamkeit stärken.

Kursleiterin: Claudia Iseler, moderne Mystikerin, Psychotherapeutin

Zeit: mittwochs, jeweils 18.30-20.00 Uhr, am 22.4.29.4., 6.5., 13.5., und 20.5.2020

Kosten: 50,00 Euro für den gesamten Kurs, beinhalten eine Übungs-CD und schriftliche Unterlagen. Bitte melden Sie sich an, da die Teilnehmer*innenzahl auf 10 begrenzt ist. 

 

Ausstellung "Einfach mal überraschen lassen"

Das Leben ist so bunt, spannend, humorvoll, manchmal traurig, aber immer voller neuer Überraschungen und so wunderbar!

Die Künstlerin schreibt: "In meinen Bildern spiegeln sich immer wieder überraschende Momente."

Künstlerin: Bernadette Keller

Zeit: Vernissage: Dienstag, 26.05.2020 um 18.00 Uhr

Die Ausstellung ist von Mai bis September zu sehen. Besuche sind nach telefonischer Absprache gerne willkommen.

 

Eine Krankheit ist nicht planbar, eine Patientenverfügung hilft - Fragestunde

Eine Patientenverfügung hilft Ihnen im Falle einer schweren Erkrankung, Ihre Wünsche durchzusetzen. Ab wann sollte Ihr behandelnder Arzt die Schmerzbehandlung über die Lebenserhaltung stellen? Wie gestalten Sie Ihre Behandlungswünsche so konkret, dass Ihre Verfügung auch umgesetzt werden kann? Wer setzt dies für Sie durch, wenn Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind? Diese und weitere Fragen werden beantwortet.

Referentin: Heike Bohnes, unabhängige Pflegesachverständige und Rentenberaterin, Inhaberin von "carekonzept" Aachen

Zeit: Dienstag, 16. Juni 2020, 19.00 Uhr

Kosten: 5,00 Euro

 

Schicksalsschläge können alles verändern, eine Vorsorgevollmacht hilft - Fragestunde

Es ist schneller passiert, als man denkt: ein Hirnschaden, Wachkoma - wer entscheidet jetzt?  Wer bestimmt, wenn die Partnerin/der Partner, die Mutter oder der Vater wegen einer Demenz nicht mehr in der Lage sind, die eigenen Angelegenheiten zu regeln? gegen Unfall und Krankheit könnenSie sich nicht wappnen. Welche Vorsorge können Sie für den Zeitpunkt treffen, wenn Ihre rechtliche Handlungsfähigkeit dadurch oder durch eine Behinderung eingeschränkt ist? Stellen Sie gerne Ihre Fragen

Referentin: Heike Bohnes, unabhängige Pflegesachverständige und Rentenberaterin, Inhaberin von "carekonzept" Aachen

Zeit: Dienstag, 30. Juni 2020, 19.00 Uhr

Kosten: 5,00 Euro

 

Ist kein Ort angegeben, findet die jeweilige Veranstaltung im Bestattungshaus InMemoriam statt: Eifelstraße 1b, 52068 Aachen.